Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reiseagentur Starnberg

Lufthansa City Center

Telefon: +49 (8151) 26866-10
Fax:
+49 (8151) 26866-29
E-Mail:
sta@sta-ag.de

Maximilianstr. 24,
82319 Starnberg
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Reisebericht Kolumbien mit G Adventures

Wir wollen uns ja nicht wiederholen, aber jeder unserer Kolumbien-Beiträge beginnt mit denselben Worten: Ja, Kolumbien ist ein ganz sicheres, wunderschönes Reiseland. Wir können es definitiv empfehlen.
Unsere Mitarbeiterin Barbara Arneth hat sich dorthin auf den Weg gemacht, um viele Erfahrungen mit nach Hause zu bringen. Sie war mit einer internationalen Gruppe von G Adventures unterwegs. Und Ihr Fazit: Tolle Organisation, tolle Guides, alles sehr professionell. Tip Top!

Erste Anlaufstelle: Bogota
Dort landet meist der Flieger, von hier aus startet man, welche Route auch immer. Bogota ist eine Millionenstadt mit viel Kultur, in der man sich durchaus ein paar Tage aufhalten kann. Am schönsten wohnt man im Stadtteil „La Candelaria“, Barbara empfiehlt das Hotel Regina, ein nettes 3 Sterne-Hotel in sehr guter Lage. Mit der Seilbahn auf den Monserrate-Berg zu fahren, ist ein Muss. Aber Achtung – Bogota liegt bereits auf 2.627 m Höhe.

Nächster Halt: Die Kaffee-Region
Dieses Ziel darf auf keiner Kolumbienreise fehlen. Zum Beispiel das Valle Cocora, das Tal, in dem die Cocora-Palme wächst, die längste Palme der Welt. In diesem Gebiet zu wandern, die Natur, die wunderbaren Landschaften zu entdecken, ist ein absolutes Highlight. Natürlich steht auch der Besuch einer Kaffeefarm auf dem Programm. Denn Kolumbienfans sagen ganz klar: Der frische Kaffee vor Ort ist das Beste, was man an Kaffee trinken kann.

Nächster Halt: Salento
Ein nettes Städtchen, viele nette Restaurants und Geschäfte. Barbaras Empfehlung: hier sollte man unbedingt Kaffee kaufen. Und im Hotel Salento Real übernachten, ein gutes Hotel mit sehr leckerem Frühstück.

Nächster Halt: Medellin
Diese Stadt hat eine interessante Entwicklung genommen, von der einst gefährlichsten Stadt der Welt zu einer der innovativsten Städte Südamerikas.
Ein absolutes Muss: der Besuch der „Communa 13“, einst das ärmste und gleichzeitig gefährlichste Viertel, ist Sinnbild für den Wandel und die Lebensliebe, die die Kolumbianer versprühen. Noch vor wenigen Jahren flogen hier die Kugeln zwischen der Polizei und Angehörigen der Drogenbanden. Heute beeindruckt das Quartier mit Streetart und Graffitikunst. Barbaras Tipp: Unbedingt eine Tour mit einem „Local“ buchen.

Letzter Halt: Cartagena
Die „Perle der Karibik“, erinnert sehr an Havanna: toll restaurierte, bunte Kolonialgebäude in der Altstadt. Cartagena ist sehr touristisch, sollte man wissen. Der Stadtstrand ist leider nicht besonders schön und zum Baden wenig geeignet. Dafür kommt ab Nachmittag viel Wind zum Kiten! Barbaras Hotel-Empfehlung: Hotel Don Pedro, mitten in der Altstadt, mit Dachterrasse und sehr nettem Personal.
Will man noch ein bisschen schöner baden, dann empfiehlt sich ein Flug nach San Andres, eine Insel vor Nicaragua, die zu Kolumbien gehört.

Barbara Arneths Fazit zu Kolumbien: „Mich hat es sehr begeistert und ich kann es nur empfehlen!“

von:

Barbara Arneth

Reiseagentur Starnberg
Maximilianstr. 24
Tel:
+49 (8151) 26866-10
Fax:
+49 (8151) 26866-29
sta@sta-ag.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt