Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Starnberger Reise AG Business Travel

Lufthansa City Center Business Travel

Telefon: +49 (8151) 26866-80
Fax:
+49 (8151) 26866-99
E-Mail:
fidi@sta-ag.de

Hanfelderstr. 6b,
83219 Starnberg
Deutschland

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr

Vermittlerbedingungen (Stand Dezember 2016)

Das Team der Starnberger Reise AG berät und unterstützt Sie bei der Auswahl und Buchung von Pauschalreisen verschiedenster touristischer Anbieter oder touristischer Einzelleistungen. Unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen die wichtigsten Punkte der zwischen Ihnen und der Starnberger Reise AG entstehenden Rechtsbeziehungen (Reise- oder Leistungsvermittlungsvertrag) erläutern und übersichtlich und fair regeln.

I. Von der Starnberger Reise AG geschuldete Leistungen / Zustandekommen des Vertrages mit dem Leistungsanbieter

  1. In der Funktion als Vermittler schuldet die Starnberger Reise AG Ihnen nur die ordnungsgemäße Vermittlung, nicht die vermittelte Leistung selbst (Geschäftsbesorgungsvertrag nach §§ 675, 631 ff BGB). Das Zustandekommen des Vertrages über die Leistung selbst und dessen Inhalt richtet sich nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und ggf. nach den Bedingungen des jeweiligen Vertragspartners. Solche Bedingungen übermitteln wir Ihnen im Regelfall gemeinsam mit den Ausschreibungsunterlagen. Sie sind immer auch Teil der Katalogausschreibung oder der Internetausschreibungen.
  2. Wir empfehlen Ihnen, die Ausschreibungsunterlagen und eventuelle Bedingungen des Vertragspartners aufzubewahren und im Fall elektronischer Übermittlung auszudrucken, da die Bedingungen sich von Zeit zu Zeit ändern können und zu einem späteren Zeitpunkt die für Ihre Reise gültige Fassung nicht mehr im Netz abrufbar sein kann oder schwierig zu ermitteln ist.
  3. Mit Ihrer Erklärung, dass eine Leistung gebucht werden soll, beauftragen Sie die Starnberger Reise AG rechtsverbindlich, ein ebenfalls rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss des Vertrages über die gewünschte Leistung an den Anbieter der Leistung weiterzugeben. Das Zustandekommen des Vertrages über die vermittelte Leistung selbst richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen bzw. den speziellen Bedingungen des jeweiligen Anbieters. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass die Entscheidung darüber, ob ein Vertrag bestätigt wird oder nicht alleine beim Anbieter liegt.
  4. In der Regel hören Sie innerhalb von zwei Arbeitstagen ab Absendung bzw. Abgabe des Buchungsauftrages näheres von uns, soweit dies wegen einer nicht sofortigen Willenserklärung und Annahme der selben überhaupt notwendig ist.
    Wir behalten uns vor, einen Vermittlungsauftrag aus wichtigem Grund abzulehnen oder vom bereits abgeschlossenen Geschäftsbesorgungsvertrag zurückzutreten, z. B. bei fragwürdiger Bonität.

II. Datenschutz/Ausführendes Luftfahrtunternehmen

  1. Die auf Grund der Anmeldung erfassten Daten der Reiseteilnehmer werden ausschließlich zur Abwicklung der Reise und der Kundenbetreuung verwendet. Auf das Widerspruchsrecht nach § 28 Abs.4 Bundesdaten-schutzgesetz wird hingewiesen, kurze Mitteilung an die am Ende der Bedingungen angegebene Anschrift genügt.
  2. Die EG-Verordnung Nr. 2111 vom 14.12.05 verpflichtet Reiseveranstalter, Reisevermittler und Vermittler von Beförderungsverträgen, Reisende vor der entsprechenden Flugbeförderung über die Identität jeder ausführenden Fluggesellschaft zu unterrichten, sobald diese feststeht. Soweit dies bei Buchung noch nicht der Fall ist, muss zunächst die wahrscheinlich ausführende Fluggesellschaft angegeben werden. Bei Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft nach erfolgter Buchung ist der Kunde unverzüglich zu unterrichten.

III. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

  1. Informieren Sie sich rechtzeitig über Einreisebestimmungen, wir sind Ihnen gerne behilflich. Insbesondere Staatsangehörige von Nicht-EU-Staaten sollten die zuständigen Botschaften und Konsulate in die Recherche einbeziehen.
  2. Der Reiseteilnehmer sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken eingeholt werden. Allgemeine Informationen erteilen die Gesundheitsämter, reisemedizinisch erfahrene Ärzte, reisemedizinische Informationsdienste oder die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

IV. Versicherungen

Wir empfehlen Ihnen bei Reisen insbesondere den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Unser Team informiert Sie gerne auch über sonstige Versicherungen im Zusammenhang mit den gebuchten Leistungen, wie eine Reisegepäckver-sicherung. Gerne vermittelt Ihnen die Starnberger Reise AG entsprechende Angebote der Hase Merkur Reise-versicherungsaktiengesellschaft Hamburg.

V. Anspruchstellung, Ausschlussfrist, Verjährung, Streitbeilegung

  1. Vertragliche Ansprüche wegen völliger oder teilweiser Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung von Reisevermittlungsleistungen muss der Reisende innerhalb einen Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der von Starnberger Reise AG vermittelten Reise gegenüber dem Reiseveranstalter, oder ersatz-weise gegenüber der Starnberger Reise AG unter der unten angegebenen Adresse geltend machen. Nur bei unverschuldeter Fristversäumung ist eine Geltendmachung von Ansprüchen nach Fristablauf möglich.
  2. Die in Ziffer 1 bezeichneten Ansprüche des Reisenden verjähren in einem Jahr, soweit nicht Ansprüche für Körperschäden oder Ansprüche, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, betroffen sind. Solche vertraglichen Ansprüche verjähren in zwei Jahren.
    Anderweitige Regelungen des vermittelten Veranstalters haben vor diesen Regelungen der Starnberger Reise AG Vorrang und ersetzen diese hier gemachten Regelungen. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.
  3. Die Starnberger Reise AG ist grundsätzlich bereit, an einem Verbraucherstreitbeilegungsverfahren teilzunehmen, behält sich aber, solange hierzu keine gesetzliche Verpflichtung besteht, die Entscheidung im Einzelfall vor. Plattform der EU-Kommission zur online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

VI. Haftung

Unsere Haftung aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag über die Vermittlung gebuchter Leistungen wird für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistungen beschränkt. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens der Starnberger Reise AG haftet die Starnberger Reise AG jedoch unbeschränkt.

VII. Verjährung

Eventuelle Ansprüche gegenüber der Starnberger Reise AG aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag verjähren in einem Jahr, es sei denn, dass Schäden von Körper und Gesundheit betroffen sind oder Schäden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Starnberger Reise AG beruhen. Die Verjährung beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres des Vertragsschlusses.

VIII. Allgemeine, rechtsverbindliche Angaben zur Starnberger Reise AG:

Starnberger Reise AG
Hanfelder Straße 6b
D-82319 Starnberg
Telefon: +49-8151-26866-50
Telefax: +49-8151-26866-79
E-Mail: office@sta-ag.de
Internet: www.sta-ag.de
Vertretungsberechtigter Vorstand: Michael Lang
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Joachim Lang
Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: HRB 119003
Umsatzsteuer-Ident.Nr gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 191603100
Steuer-Nummer gemäß § 14: 117/120/70139

 

 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

Folgen Sie uns auf